In der sich ständig weiterentwickelnden Welt der Technologie sind QR-Codes (Quick Response Codes) für die nahtlose Übertragung von Informationen allgegenwärtig geworden.

Von der Weitergabe von Kontaktdaten bis zur Verknüpfung mit Websites bieten diese vielseitigen Barcodes eine bequeme und effiziente Möglichkeit, die Lücke zwischen dem physischen und dem digitalen Bereich zu schließen.

Doch angesichts ihrer zunehmenden Beliebtheit stellt sich häufig die Frage:

Verfallen QR-Codes?

Wie bei den meisten Dingen in der Technologie lautet die Antwort nicht einfach „Ja“ oder „Nein“.

Dies hängt von der Art des QR-Codes ab, den Sie verwenden.

Hier bei BeastScan ist es uns ein Anliegen, Sie mit Wissen zu versorgen. Lassen Sie uns also tiefer in die Welt des Ablaufs von QR-Codes eintauchen.

Die beiden Arten von QR-Codes verstehen

Es gibt zwei Hauptkategorien von QR-Codes: statische und dynamische.

Um die Lebensdauer eines QR-Codes zu bestimmen, ist es wichtig, den Unterschied zwischen diesen beiden zu verstehen.

1. Statische QR-Codes: Langlebig

Statische QR-Codes speichern, wie der Name schon sagt, permanente Daten.

Einmal erstellt, bleiben die darin kodierten Informationen fest und unveränderlich.

Sie funktionieren ähnlich wie ein aufgedruckter Barcode auf einer Produktverpackung.

Zu den häufigsten Anwendungsfällen für statische QR-Codes gehören:

  • Kontaktdaten teilen (vCard)
  • Verlinkung zu einer Website-URL
  • Klartext anzeigen (z. B. WLAN-Passwort)
  • Leiten von Benutzern zu Social-Media-Profilen

Das Schöne an statischen QR-Codes ist ihre Beständigkeit.

Ihre Informationen bleiben relevant, sodass sie weiterhin einwandfrei scannen und funktionieren.

Zur Aufrechterhaltung der Funktionalität sind keine Abonnements oder Verlängerungen erforderlich.

2. Dynamische QR-Codes: Flexibilität mit Zeitlimit

Andererseits bieten dynamische QR-Codes eine Flexibilität, die ihre statischen Gegenstücke nicht bieten.

Sie fungieren als dynamische Verbindung zwischen dem physischen QR-Code und den darin dargestellten Daten.

Dadurch können Sie die im Code eingebetteten Informationen auch nach dem Drucken oder Verteilen aktualisieren.

Hier sind einige überzeugende Anwendungsfälle für dynamische QR-Codes:

  • Verfolgung der Wirksamkeit von
  • Marketingkampagnen
  • Bestandsverwaltung in Echtzeit
  • Aktualisierung der Produktinformationen auf der Verpackung
  • Erstellen von QR-Codes für ablaufende Gutscheine oder Werbeaktionen

Dynamische QR-Codes bieten zwar eine unübertroffene Vielseitigkeit, haben jedoch einen Nachteil: Sie erfordern in der Regel ein kostenpflichtiges Abonnement, um ihre Funktionalität aufrechtzuerhalten.

Wenn das Abonnement abläuft, funktioniert der QR-Code nicht mehr und leitet Benutzer nicht mehr zu den vorgesehenen Daten weiter.

qr code multimedia

Die Auswirkungen defekter QR-Codes: Warum es wichtig ist

Wir haben zwar besprochen, dass QR-Codes, insbesondere dynamische, ablaufen können, die Auswirkungen eines defekten QR-Codes gehen jedoch über den Code selbst hinaus.

Stellen Sie sich vor, ein Kunde in einem Restaurant versucht, über einen QR-Code auf die Speisekarte zuzugreifen, erhält jedoch eine Fehlermeldung.

Dies führt zu Frustration beim Benutzer und hält ihn möglicherweise davon ab, sich weiter zu engagieren.

Defekte QR-Codes können auch Marketingbemühungen behindern.

Wenn ein mit einem Werbeangebot verknüpfter QR-Code nicht funktioniert, verpassen Sie die Gelegenheit, mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und Scans in Verkäufe umzuwandeln.

Letztendlich können beschädigte QR-Codes Ihrem Markenimage schaden.

Sie zeugen von einem Mangel an Liebe zum Detail und können das Vertrauen der Benutzer untergraben.

Aus diesen Gründen ist es wichtig, den Ablauf des QR-Codes zu verstehen und den richtigen Codetyp für Ihre Anforderungen auszuwählen.

qr-code

Verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer dynamischen QR-Codes

Dynamische QR-Codes bieten Flexibilität, da Sie die Informationen, auf die sie verweisen, aktualisieren können.

Um jedoch sicherzustellen, dass sie weiterhin effektiv arbeiten, ist die Verwaltung ihrer Lebensdauer unerlässlich.

Hier bei BeastScan empfehlen wir die Auswahl eines Abonnementplans, der mit dem Zeitplan Ihrer Kampagne übereinstimmt.

Wir bieten verschiedene Planlaufzeiten an, sodass Sie einen auswählen können, der dem Zeitraum entspricht, für den der QR-Code aktiv sein muss.

Um Störungen zu vermeiden, ist die Einrichtung von Verlängerungserinnerungen für Ihre Abonnements ein kluger Schachzug.

Dieser proaktive Ansatz garantiert einen reibungslosen Übergang und sorgt dafür, dass Ihre Kampagnen reibungslos laufen.

Wenn die Informationen, die Sie weitergeben möchten, dauerhaft sind, sollten Sie die Verwendung eines statischen QR-Codes in Betracht ziehen.

Statische QR-Codes erfordern keine Abonnements und gewährleisten eine langfristige Funktionalität, was sie zur idealen Wahl für unveränderliche Daten macht.

Wählen Sie den richtigen QR-Code für Ihre Bedürfnisse

Die Entscheidung zwischen statischen und dynamischen QR-Codes hängt von Ihren spezifischen Anforderungen ab.

Hier bei BeastScan empfehlen wir statische QR-Codes für Szenarien, in denen die Informationen konstant bleiben und keine Aktualisierungen erfordern.

Sie sind eine kostengünstige und langlebige Lösung.

Dynamische QR-Codes sind die Lösung für Situationen, in denen Flexibilität und die Möglichkeit zur Aktualisierung der Daten erforderlich sind.

Denken Sie bei Ihrer Entscheidung daran, die Abonnementkosten zu berücksichtigen.

Wir hoffen, dass dieser Blogbeitrag Licht auf das Konzept des Ablaufs von QR-Codes geworfen hat.

Wenn Sie die verschiedenen Arten von QR-Codes und ihre Funktionen verstehen, können Sie fundierte Entscheidungen treffen, wenn Sie sie in Ihre Marketingstrategien oder Ihren täglichen Betrieb integrieren.